Seite wählen

e5 – Gemeinde

Home 5 Gemeinde.ENERGIE UND UMWELT 5 e5 – Gemeinde

Die e5-Gemeinde Bisamberg

Das e5-Programm ermuntert und unterstützt Österreichs Gemeinden, ihre Energie- und Klimaschutzpolitik zu modernisieren, Energie und damit Kosten zu sparen und erneuerbare Energieträger verstärkt einzusetzen. Das Engagement jeder einzelnen Gemeinde ist ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz in Österreich, Europa und der Welt. Die Gemeinden bilden somit das Fundament für die Energiewende. Die MG Bisamberg unternimmt bereits seit 2011 als e5-Gemeinde die richtigen Schritte in Richtung Klima- und Umweltschutz.

Aktueller Stand: eee

BISAMBERG STELLT SICH ALS e5-GEMEINDE VOR
ENERGIE- UND KLIMALEITBILD DER e5-GEMEINDE BISAMBERG
ENERGIEBERICHTE DER MARKTGEMEINDE BISAMBERG

Die MG Bisamberg veröffentlicht seit dem Jahr 2015 den Energiebericht, in dem sämtliche Verbrauchswerte von elektrischem Strom, Wärme, Wasser sowie Treibstoffe dargestellt sind. Durch ständige verbrauchsreduzierende Maßnahmen konnte die MG Bisamberg den Energieverbrauch in jedem Berichtsjahr kontinuierlich senken. In Zahlen bedeutet das eine Reduktion im Jahr 2018 gegenüber der Erstveröffentlichung 2015 um rund 149.000 kWh bzw. um 10,40%. Wir arbeiten natürlich weiterhin konsequent daran, diese positive Entwicklung in der Zukunft fortzusetzen.

Energiebericht 2020

2020 hat die Marktgemeinde in Ihren öffentlichen Gebäuden, Anlagen und Fuhrparken rund 1,235 Millionen kWh Energie verbraucht, das ist gegenüber 2019 ein Mehrverbrauch von 1,2%. 77% des Verbrauches entfallen auf die Gebäude, 12% auf die Anlagen und 11% auf den Fuhrpark. Der CO2 Ausstoß blieb konstant bei 350 to, wobei diese sich zu 60% auf die Wärmeversorgung, zu 29 % auf die Stromversorgung und zu 10% auf den Fuhrpark verteilen. Die leichte Steigerung ist vor allem einer Abweichung im Bauhof geschuldet. Dort wurden rund 30.000 kWh mehr verbraucht als im Vorjahr – wesentliche Ursache dafür ist COVID bedingt.

Energiebericht 2019

Der Energiebericht 2019 wurde dem Gemeinderat am 30. Juni 2020 vorgestellt und von diesem einstimmig zur Kenntnis genommen.

Gesamt hat die Marktgemeinde Bisamberg in öffentlichen Gebäuden, Anlagen und Fuhrparken im Jahr 2019 rund 1,22 Millionen KWh Energie verbraucht. Das ist gegenüber 2018 eine – weitere – Reduktion von rund 5,00 % bzw. rund 64.000 kWh. 78 % der Energie wurde für Gebäude benötigt, 12 % für Anlagen und 10% für den Fuhrpark. Die Einsparung ergibt sich aus Reduktionen im Gebäude- und Fuhrparkbereich. Der Verbrauch im Anlagenbereich blieb gegenüber dem Vorjahr konstant.

Die Einsparungen können großteils auf geringere Wärmeenergieverbräuche zurückgeführt werden. Absolut betrachtet wurden 5,7% Wärmeenergie eingespart, nach Bereinigung aufgrund der wärmeren Wintermonate bleibt immer noch ein Minus von 5,3%. Auf der anderen Seite waren wir mit einem Anstieg der Stromverbräuche im Gebäudebereich in der Höhe von 1,5% konfrontiert. Die größte prozentuelle Änderung war die Reduktion des Energieverbrauchs des Fuhrparks in der Höhe von 15,3%.

Unterm Strich bleibt eine Einsparung von ca. 5,00 % gegenüber 2018. Da die Reduktion des Energieverbrauchs hauptsächlich auf dem Gebiet der Wärme und Fuhrpark liegen, konnten wir den CO2-Ausstoß in gleichem Maße in der Höhe von 5,0% reduzieren.

In Zahlen: Der CO2 Ausstoß wurde von 367 Tonnen im Jahr 2018 auf 349 Tonnen im Jahr 2019 reduziert.

Die Interpretation der Zahlen, ein Bericht über die umgesetzten Projekte im Jahr 2019 und die für 2020 geplanten, teilweise bereits in Umsetzung befindlichen Maßnahmen finden Sie im Energiebericht auf den Seiten 12-13.

Energiebericht 2018

Im Jahr 2018 konnte der Gesamtenergiebedarf der MG Bisamberg wiederum gegenüber dem Vorjahr um 31.000 kWh auf 1.286.000 kWh gesenkt werden, was einer Reduktion um rund 2,4% entspricht. Der Energieverbrauch verteilt sich auf Gebäude mit 999.000 kWh, Anlagen mit 142.000 kWh und den Fuhrpark mit 145.000 kWh. Der CO2-Ausstoß belief sich auf 327t.

Energiebericht 2017

Im Jahr 2017 konnte der Gesamtenergiebedarf der MG Bisamberg gegenüber dem Vorjahr um 84.000 kWh auf 1.317.000 kWh gesenkt werden, was einer Reduktion um rund 6,00% entspricht. Hauptgrund dafür war die Umstellung der öffentliche Beleuchtung auf die energieeffiziente LED-Technologie. Der Energieverbrauch verteilt sich auf Gebäude mit 1.020.000 kWh, Anlagen mit 160.000 kWh und den Fuhrpark mit 137.000 kWh. Der CO2-Ausstoß belief sich auf 337t.

Energiebericht 2016

Im Jahr 2016 konnte der Gesamtenergiebedarf der MG Bisamberg gegenüber dem Vorjahr um rund 34.000 kWh auf 1.401.000 kWh gesenkt werden, was einer Reduktion um rund 2,4% entspricht. Der Energieverbrauch verteilt sich auf Gebäude mit 939.000 kWh, Anlagen mit 330.000 kWh und den Fuhrpark mit 132.000 kWh Energieverbrauch. Der CO2-Ausstoß belief sich auf 344t.

Energiebericht 2015

Im Jahr 2015 wurde von der MG Bisamberg erstmals ein Energiebericht erstellt. Der Gesamtenergiebedarf belief sich auf 1.435.000 kWh, worauf 950.000 kWh auf Gebäude, 350.000 kWh auf Anlagen und 135.000 kWh auf den Fuhrpark entfielen. Der CO2-Ausstoß belief sich im Jahr 2015 auf 372t.

UMWELTDATEN
SONNENKRAFTWERK BISAMBERG

KEM - KLIMA- UND ENERGIEMODELLREGION
KLIMA- UND BODENBÜNDNIS-GEMEINDE
Skip to content